Lovecoach  
   

Roman. Heyne Hardcore, München, Mai 2020
ISBN 978-3-453-27216-3, 300 Seiten, Klappenbroschur ("Trade"), Oktav, € 15

In Lovecoach geht es um vier Freundinnen und ihre Welten. Paartherapeutin Karla soll eine trashige Nackedei-Kuppelshow betreuen. Tilda probiert als Bäuerin in einer technikfeindlichen Landkommune eine topmoderne Dating-App aus und kriegt nicht nur mit ihren Mitmägden und -knechten Probleme. Mieze backt für ihr Leben gern und liebt eine ganz unspießige, promiskuitive DJane, die gerne Fans vernascht. Und Fine, eine junge Influencerin, hat es satt, dummes Zeug zu verkaufen.

Pressetext: "Karla steht vor der schwierigsten Aufgabe in ihrer Karriere als Liebes-Doc und selbsternannter Sexpertin: Sie muss mit ihrem eigenen Liebeskummer fertig werden.
Also wagt sie den erotischen Selbstversuch: Sie installiert die angesagte neue Dating-App 'Lovecoach' und hält sich an den Ratschlag, den sie ihren KundInnen immer gibt: Zehn erste sexuelle Male, so ihre These, dann ist man frei und kann sich ohne Groll entscheiden, wie man weiter leben und lieben möchte.
Statt an love-eat-pray glaubt Karla an lick-pet-fuck.
Aber zwischen Theorie und Praxis besteht ein Unterschied, wie Karla schnell feststellen muss."

 

Lovecoach

Heyne Hardcore

   

22. Mai 2020: Sigrid Tinz von der Erotik-Couch schrieb die erste Besprechung von Lovecoach:

"Nach und nach verwickeln sich die Leben aller mit allem: (...) In jedem Kapitel geht es hoch her, was die Handlung angeht, und sehr heiß, was den Sex betrifft. Mehr verraten wäre fast schade, denn Vorfreude ist bekanntlich die schönste. Nur so viel: In diesem Roman ist von Humor bis Drama bis Sex in den verschiedensten Lebenslagen, Positionen und Spielarten wohl für jede etwas dabei. Am Ende gibt es sogar ein Happy End, das aber angemessen skurril und authentisch ist und gut zur Geschichte passt. Vier Freundinnen in der Mitte des Lebens, im Roman einen Tick überdrehter als im wahren Leben und mit herrlich viel Sex und Drama. Das Buch bietet Lesespaß und erotisches Vergnügen gleichzeitig."

 

Erotik-Couch

   

Im Mai-Heft 2020 des Playboy gab es eine kurze Besprechung des kommenden Romans, der zu dem Zeitpunkt noch gar nicht offiziell zu haben war.

aus dem Playboy, Juni 2020

 

   
up